Ausflug ins Tropenhaus

MinibildKälte, Regen, Usselwetter… Zu Hause fällt uns die Decke auf den Kopf. Kurz entschlossen machen wir einen Ausflug in die Flora in Köln. Gerade ist zwar nur das Subtropenhaus geöffnet, aber das genügt uns schon, um ein klein wenig Grün zu tanken. Wir zeigen euch unsere Entdeckungen und können euch solch einen kleinen Ausflug nur wärmstens ans Herz legen.

Drei der Schaugewächshäuser in der Flora werden zur Zeit renoviert, das Subtropenhaus hat aber weiterhin täglich von 10.00 bin 16.00 geöffnet. Tropenhäuser gibt es aber auch in vielen anderen Städten, sucht einfach mal im Netz. Bei diesem Wetter auf jeden Fall empfehlenswert wie wir finden.

Blätter … aufheben oder liegen lassen?

Blätter-Minibild

An dieser Frage scheiden sich die Geister. Wie macht man es denn nun? Geht man von den natürlichen Vorgängen der Natur aus spricht alles für „Blätter liegen lassen„. Aber unsere Gärten sind künstlich angelegt. Dort stehen Pflanzen nebeneinander und an Orten, die in einer natürlichen Umgebung nie so nebeneinander oder an diesen Orten stünden. Auch der Rasen wie wir ihn im Garten haben ist nicht natürlich. Würden man ihn sich selber überlassen, würde daraus schnell eine Wiese werden und letztendlich wohl ein Wald.

Ein Meer aus Steinen

Minibild-Steinkiste

Sonntag. Langeweile! Unsere Jugendlichen lungern herum. Auf der Suchen nach einer Beschäftigung landen sie in der Garage und finden in einer Kiste ihre umfangreiche Stein-Sammlung aus Kindertagen. 10 Minuten später sitzen sie mit Heißkleber bewaffnet am Esstisch und gestalten kleine Meer-Landschaften mit Steinen, Muscheln und Urlaubsmitbringseln. Die Langeweile ist verflogen und wir sind um eine schöne Dekoration reicher, die uns an Urlaub am Meer erinnert.

Herbstdekoration

Minibild-Zapfen Wir sind in Sammel-Laune. Das schöne Wetter lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein und dabei entdeckt man Allerlei. Auf einem der letzten Ausflüge sind uns die verschiedenen Formen der Zapfen aufgefallen und sie haben uns zu folgender Herbstdekoration inspiriert.

Herbst-Farben

MinibildIn diesem Jahr haben wir einen sonnigen, trockenen Herbst, der mehr an einen Sommer erinnert. Aber auch bei 25 Grad haben wir erste Herbstboten entdeckt und gesammelt. Unsere Fundstücke haben wir gleich neben der Haustür in selbstgemachten Drahtkörben farblich sortiert. Falls ihr Lust habt es nachzumachen ist hier die Anleitung:

Urlaubsgefühl

Die Sommerpause ist vorbei und wir melden uns mit frischen Ideen zurück. Ein bisschen Ferien haben wir in diesem Beitrag aber im Gepäck. Denn wir haben eine Gartenidee gefunden, die das Urlaubsgefühl in den Alltag rettet. Ein Stück Ferien für Zuhause sozusagen.

 

Sommerpause

Liebe Leser,

wir verabschieden und mit einem großen, buntenBlumenstrauß“ in eine längere Sommerpause.

Mitte September werden wir uns mit frischen Ideen zurück melden.

kleine Mauern

MinibildIn vielen Gärten gibt es Höhenunterschiede. Die kann man prima mit einer kleinen Mauer abfangen und so den Garten spannend und abwechslungsreich gliedern. Auch in ebenen Gärten kann es sinnvoll sein, Beete oder Sitzplätze höher oder tiefer als das übrige Niveau anzulegen. Das lässt den Garten größer erscheinen.

Wer in Gartenbüchern schmökert findet fast ausschließlich Beispiele von Gärten die mit dem Thema Höhenunterschied spielen. Neben dem Vordergrund – beispielsweise ein Baum oder Beet – und der äußeren Begrenzung – beispielsweise Hecken oder Sichtschutzelemente – sind kleine Stufen und Mauern ein wichtiges Gestaltungsmittel, um räumliche Tiefe im Garten zu erzeugen. Im Laufe der Zeit haben wir dazu viele Beispiele gesammelt, lasst euch inspirieren.

8 Argumente für Löwenzahn und ein Tipp dagegen

Minibild-LöwenzahnLöwenzahn ist vielen als Name einer Kinderserie bekannt. Die älteren Semester verbinden es mit Peter Lustig und die Kleinen kennen Fritz Fuchs und seinen Hund Keks. Und dann kennen die älteren Semester Löwenzahn noch als „Oh, das müssen wir schnell aus der Erde reißen, das steht sonst bald überall!“, und die Kleine kennen es als „Toll, eine Pusteblume!„. Was Löwenzahn noch sein kann haben wir, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, zusammengetragen. Hiermit beginnen wir eine neue Reihe, in der wir euch verkannte Kräuter (auch Unkräuter genannt) und ihre Fähigkeiten vorstellen.

Alle Teile des Löwenzahns sind essbar und gesund. So soll Löwenzahn zum Beispiel bei Neigung zu Nieren-, Blasen- oder Gallensteinen helfen, bei Arthrose, Gelenkentzündungen oder Rheuma und bei Beschwerden der Bauchspeicheldrüse oder der Milz, bei chronischen Leberentzündungen, Diabetes und Abgeschlagenheit, um nur einiges zu nennen. Auf jeden Fall fördert Löwenzahn die Blutbildung und steigert die Abwehrkräfte. Wir haben folgende Ideen rund um den Löwenzahn herausgesucht.

Pusteblume

Sichtschutz gegen Blicke von oben

Minibild-Sichtschutz-von-oben

Oben ohne auf der Terrasse liegen und sich sonnen. Nette Idee, aber die meisten würden sich beobachtet fühlen vor allem, wenn Fenster in höheren Etagen der Nachbargebäude zum Garten hin ausgerichtet sind. Hier einen guten Sichtschutz zu schaffen ist schwierig und meist nur durch die Kombination mehrere Sichtschutz-Möglichkeiten zu erreichen. (Wer sich dazu schlau machen möchte kann ja noch mal in unseren Beitrag: Sichtschutz wo brauche ich ihn wirklich schauen)

Sichtschutz gegen Blicke von oben ist ein Stück weit auch immer Sonnenschutz. Das kann aber gewünscht sein und lässt sich gut kombinieren. Wir haben in unserem Archiv folgende Bilder gefunden.