Ab nach draußen…

MinibildWochenende. Das Wetter lädt nicht zum Rausgehen ein, es ist nasskalt und windig. Die Kinder hängen vor ihren elektronischen Geräten und als sie aufhören sollen sind sie quengelig, überdreht und unleidlich. Nach endloser Diskussion, Streit und Gejammer gelingt es schließlich doch noch, gemeinsam rauszugehen ins kalte November-Grau. Schlagartig bessert sich die Laune, es wird ein toller Spaziergang und ein schönes Natur-Erlebnis.

Solche Erfahrungen haben bestimmt schon viele gemacht. Wir haben uns daher auf die Suche nach Motivations-Ideen gemacht, mit denen man die Kinder schneller nach draußen locken kann. Hier sind einige mit Erfolg getestete Tricks, die vielleicht auch bei Euch funktionieren.

Foto-Rallye: Die Kinder ziehen mit Kamera oder Foto-Handy los und machen Aufnahmen von Besonderheiten am Wegesrand. Nach einer vereinbarten Wegstrecke oder einer kleinen Runde kommen sie zurück. Nun haben die Eltern die Aufgabe, hinterher zu gehen und die Fotos zu finden. Es ist spannend zu sehen, worauf die Kinder achten und welche Details man selbst noch nie gesehen hat.

Belohnung: Erst holen wir uns eine kalte Nase beim Spaziergang, denn dann schmeckt der heiße Kakao mit Keksen besonders gut. Oder wir kuscheln uns nach unserem „Ausflug“ auf das Sofa, schauen gemeinsam Fotos an oder lesen ein Buch vor. Durch solche Anreize lassen sich jüngere Kinder eher zu einer Frischluft-Runde überreden.

Ausflugsziel: Manchmal hilft es den Kindern zu wissen wo es hingeht. Eine Wegbeschreibung wie: „Wir gehen an der Schule vorbei zum Kiosk. Da könnt ihr dann einen Lolli oder ein Eis haben und von da gehen wir zum Kindergarten und dann nach Hause zurück.“, macht es Kindern leichter mit zu gehen, da sie sich eine Vorstellung davon machen können was in etwa passieren wird und wie lange der Spaziergang dauert.

Spielen: „Komm wir spielen draußen mit euch“. Ja, dazu muss man den eigenen inneren Schweinehund besiegen, aber es lohnt sich. Beim Fangen und Verstecken spielen oder beim balancieren  über Bordsteine und Baumstämme wird bestimmt gelacht. So tut man ganz nebenbei mit viel Spaß noch etwas für die eigene Gesundheit.

Thema ausdenken: Wenn es draußen in Strömen regnet bietet sich ein Regenspaziergang an. Erst werden alle Schirme, Gummistiefel und Regenjacken gesucht die das Haus zu bieten hat, dann wird draußen durch jede Pfütze gerannt, die sich finden lässt. Bei trockenem Wetter ist ein Laubspaziergang mit Laubschlacht im Wald ein Anreiz. Auch außergewöhnliche Themen wie ein „Lichterketten-zählen-in-der-Dämmerung-Spaziergang“ können Begeisterung wecken.

Kommentieren