Wohin mit den Mülltonnen?

Minibild-Mülltonnen

In diesem Beitrag widmen wir uns einem nicht ganz so appetitlichen Thema: Dem Müll und seinen Behältern. Irgendwo muss der ja hin, in die letzte Ecke stellen kann man Mülltonnen nicht, sie werden schließlich ständig gebraucht.

Wir haben uns schon oft mit den Thema der Müllplatzierung beschäftigt aber auch mit den Möglichkeiten, die unansehnlichen Tonnen geschickt zu verstecken. Beides ist nicht immer einfach. Gerade in Gegenden mit dichter Bebauung ist es schwierig, einen geeigneten Platz zu finden. Denn bei vielen Neubauten wird die Frage wohin sollen die Mülltonnen gar nicht berücksichtigt. Und dann stellt man fest, dass bis zu 4 Behälter unterzubringen sind. Da ist vor dem Haus oft zu wenig Platz, die Garage ist ohnehin immer voll, hinterm Haus sieht man Mülltonnen und wenn man sie neben das Haus stellten kann muss man berücksichtigen, dass sie am geparkten Auto vorbei passen.

Der ideale Platz liegt irgendwo zwischen einer Haustür und der Straße. Dabei ist die Nähe zur nächsten Tür oft wichtiger, denn den Müll rausbringen muss man oft, geleert wird dagegen nur jede oder zum Teil nur jeder zweite Woche. Da Abfälle aber dazu neigen unangenehme Gerüche zu verbreiten, sollten die Tonnen auch nicht direkt unter einem Fenster stehen. Unansehnlich sind auch gleich neben der Haustür wie ein Spalier aufgestellte Behälter. Das ist aber bei Reihenhäusern oft der einzig mögliche Stellplatz. Hier könnte der Müll aber gut verpackt in Müllboxen untergebracht werden, wie unsere Beispiele zeigen. Außerdem sollte zwischen Tonnenstellplatz und der Straße keine Stufe liegen. Die Müllbehälter können sehr schwer werden und diese über Stufen zu ziehen ist dann sehr anstrengend.

Kommentieren