dekorieren & basteln

Betonschalen

Betonschalen Wir haben uns an ein Projekt gewagt, das uns schon lange im Kopf herumschwirrte. Wir wollten immer schon mal Schalen aus Beton mit Hilfe von Rhabarberblättern machen. Jetzt, wo die Blätter schön groß sind haben wir diese abgeschnitten, im Baumarkt einen kleinen Sack Zement gekauft, Sand aus dem Sandkasten der Kinder stibitzt und losgelegt.

Schilder für Küchenkräuter

Kräuterstab

Unsere Kinder lieben Pizza. Jedes bevorzug einen anderen Belag. Der eine mit Käse, der andere will unbedingt Salami drauf, die Dritte bloß nicht zu viel Tomatensoße, die Nächste lieber Tomatenmark statt Soße und dann ist da noch jemand, der mag am liebsten Pizza ohne alles nur mit Olivenöl und Salz. Allein eine Zutat muss auf alle Pizzen unbedingt drauf: Oregano.

Bei der Variantenvielfalt ist es am einfachsten die Kinder helfen beim Kochen. Sie belegen ihre Pizzen und würzen auch selber. Aber welches der Kräuter in den Töpfen war noch gleich Oregano?

Unser Baum trägt besondere Blüten

Zwiebelblumen in Baum.

Zur Osterzeit haben wir uns eine Dekoration mit Blumenzwiebeln ausgedacht, die schnell und leicht zu machen ist. Dabei wollten wir es vor allem farbenfroh und blühend haben als Vorfreude auf den Frühling.

Kleine Töpfe mit vorgezogenen Blumenzwiebeln werden um Ostern herum überall im Handel angeboten. Wir haben 7 Töpfe mit Narzissen im Supermarkt erstanden. Diese wollten wir irgendwie im Vorgarten präsentieren. Auf der Suche nach passenden Gefäßen sind wir auf bunten Filz gestoßen, den wir vor einiger Zeit in einem 1€-Shop gekauft hatten. Darin haben wir die Töpfe eingewickelt. So haben sie nicht nur einen schönen Übertopf, sie sind auch gegen eventuelle Nachtfröste ein wenig geschützt. Damit sie nicht den aus der Erde wachsenden Blumen die Schau stehlen, haben wir ihnen einen Platz im Baum zugedacht. Dieser trägt nun stolz ganz besondere Blüten.

Farbtupfer auf Zeit

Minibild FarbtupferFebruar, der Frühling und mit ihm die ersten bunten Blumen lassen noch ein wenig auf sich warten. Dabei sehnen wir uns nach Farbe. Nach einem Lichtblick im Garten. Etwas, das man wieder wegnimmt, wenn die Blumen spießen. Anders gesagt „Farbe auf Zeit“. Geht das?

Wir haben gegrübelt und die folgenden Ideen ausprobiert.

Unsere braune Holz-Sichtschutzwand sollte aufgefrischt werden. Dazu haben wir bunte Stoffe und alte Bettbezüge aus dem Schrank hervorgeholt. Mit Tacker, Nägeln und Heftzwecken haben wir die Stoffe vor die Wand gespannt. Nach einigen Farb- und Musterproben haben wir uns für die orangen Steifen entschieden (übrigens ein ausrangierter IKEA- Bettbezug). Die werden unsere Augen nun für einige Zeit erfreuen bis die Blumen wachsen. Wir hoffen, dass der Stoff nach einer gründlichen Wäsche noch als Bezugsstoff für Kissen genutzt werden kann.

Holzdekoration Schneeflocken

Minibild Schneeflocke Unsere Beete im Vorgarten sind abgeräumt. Die Stauden wurden zurückgeschnitten oder haben sich unter die Erde zurückgezogen. Nach der üppigen Pracht im Sommer und Herbst sehen die Beete jetzt richtig kahl aus. Wir wollten zuerst hier eine Weihnachtsdekoration aufstellen. Aber wenn die nach den Feiertagen verschwindet sind die Beete anschließend wieder leer und unansehnlich. Toll wäre es sicher, in den Wintermonaten ein teures Kunstwerk aufzustellen, aber das besitzen wir nicht.

Also war eine kreative Lösung gefragt. Beim Aufräumen des Gartens fiel unser Blick auf die unzähligen Stöcke, die die Kinder im Lauf der Zeit zusammengetragen haben. Übereinander gelegt und mit Draht verbunden werden aus Stöcken Sterne oder Schneeflocken. Diese haben wir anschließend an Stäbe gebunden und in dem Beeten aufgestellt. Als Hingucker lenken sie jetzt von den kahlen Beeten ab.

„Erhellendes“ in der dunklen Jahreszeit

Laterne

Die Winterzeit hat begonnen. Nicht nur jahreszeitlich bedingt wird es früh dunkel, auch durch die Umstellung auf Winterzeit beginnt die Dämmerung schon in den Nachmittagsstunden. Gegen die Dunkelheit setzen wir in dieser Zeit Lichter in den Garten. Dabei meinen wir keine elektrische Beleuchtung die schon an Weihnachten erinnert, sonder Laternen, Lampions und Windlichter mit Kerzen.

In Handel gibt es eine Vielzahl solcher Laternen in allen möglichen Stilrichtungen und Größen. Man findet moderne und gradlinige Laternen sowie solche, die im Landhausstil gehalten sind, aber auch orientalisch anmutende Lampions aus farbigem Glas oder Silber. Einige, wie zum Beispiel Windlichter, sind zum Aufstellen, andere zum Aufhängen gedacht. Inzwischen gibt es bei den aufzustellenden Laternen riesige Exemplare mit einer Höhe von bis zu 1,50m. Man sollte jedoch bedenken, dass dann auch entsprechend große Kerzen benötigt werden.

Windspiel

Kind mit Drachen

Es wird stürmisch. Der Herbst kommt. Nicht jeder freut sich über die Wetteraussichten, die mit dem Wechsel der Jahreszeiten verbunden sind. Kindern macht schlechtes Wetter meist nichts aus. Wenn sie in ein Spiel vertieft sind kann es regnen und stürmen, es stört sie nicht. Im Gegenteil: mit den Elementen zu spielen macht sogar Spaß, nicht nur den Kindern.

Das Element Luft ist dann besonders erfahrbar, wenn es draußen windig ist.

Das klassische Spiel mit dem Wind ist das „Drachen steigen lassen“. Der Platz reicht dafür zwar im eigenen Garten meist nicht aus, auf den frisch abgeernteten Feldern geht es aber sehr gut.

Sitzkissen für den Garten

Sitzkissen

„In den nächsten Tagen bleibt das Wetter wechselhaft“. Super, diese Wettervorhersage freut uns, denn nun können wir unsere neuen Sitzkissen gleich einsetzen. „Wechselhaft“ heißt ja, es gibt neben Regen auch Sonne und die wollen wir genießen. Mit einer Tasse Tee oder Kaffee in der Hand und einem Sitzkissen unter dem Arm suchen wie uns eine schönen Platz im Garten. Da die Kissen aus alten Plastiktüten gehäkelt sind, macht ihnen ein feuchter Stein oder eine nasse Holzbank nichts aus und unsere Hose bleibt trocken, während wir in Ruhe etwas trinken und den Garten genießen.

Bunte Gartenmöbel

Stuhlreihen

Die Sonne hatte uns aus dem Haus gelockt. Es war einer der ersten warmen Frühlingstage. Einige Kinder spielten im Garten, andere haben draußen am Tisch mit Acrylfarben gemalt. Irgendwann kam jemand auf die Idee, die alten Plastikstühle anzumalen. Von uns aus okay, denn die sollten sowieso bald zum Sperrmüll. Schnell waren alle Kinder an den Töpfen und mit Feuereifer wurden die Stühle erst geschrubbt und dann bepinselt. Jetzt werden sie die nächste Saison wohl doch noch im unserem Garten verbringen. Die Knustwerke sind einfach zu schön geworden.

Vogelfutter-Figuren

Vogelfutter-FigurenWenn`s friert und schneit macht es besonderen Spass, warm eingekuschelt bei Keksen und Tee nach draußen zu schauen. Noch schöner wird es, wenn man den Vögeln zusehen kann, wie sie sich satt futtern, um den Winter gut zu überstehen. Unsere Kinder sind schon nach den ersten frostigen Nächten nicht mehr zu halten und wollen, „dass die Vögel es auch gut haben“. Spätestens wenn unsere Zieräpfel und Beerensträucher abgeerntet sind geben wir uns dann geschlagen und richten gemeinsam Futterstellen im Garten ein.