Artikel-Schlagworte: „Grillen“

Grillen im Winter

MinibildBislang ist von einem richtigen Winter bei uns leider keine Rede. Vor einigen Tagen war es abends immerhin kalt und wir wollten es uns mit Wolldecken draußen an einem Feuer gemütlich machen. Dazu sollte es Bratäpfel geben, nach dem Willen der Kinder außerdem Kinderpunsch, Stockbrot, Bratwurst, Kartoffeln, Marschmallows und Suppe. Ein richtiges Grillen im Winter also.

Kartoffel-Ernte

Am vergangenen Wochenende nutzten wir einen regenfreien Vormittag, um die noch verbliebenen Kartoffeln in unserem Gemüsegarten zu ernten. Wir hatten drei Sorten gesetzt und insbesondere die blaue „Violetta“ war in der Erde schwer zu entdecken. Im Eifer des Gefechts ernteten wir gleich alles, was wir sonst noch im Garten vorfanden.

Maronen

Maronen auf dem Lagerfeuer5 Uhr Nachmittag. Es dämmert. Draußen ist es kalt. Hellen wir doch den Nachmittag mit einem Lagerfeuer auf. Warum soll man immer nur grillen wenn es draußen sowieso warm ist? Heute machen wir es anders und grillen Maronen bei Kälte und Dunkelheit!


In Wintersachen gut eingepackt stehen wir am wärmenden Feuer und schauen den lodernden Flammen zu. Auf dem Grillrost steht eine Pfanne mit Maronen, die langsam ihren Duft verbreiten. In den Händen halten wir Tassen mit dampfendem, süßem Kinderpunsch. Währenddessen versuchen die Kinder, den Stockbrotteig über dem Feuer zu garen, denn nicht alle mögen die heißen Maronen. Dafür schmecken sie uns um so besser und wir freuen uns über jeden, der seine Marone abgibt.