Artikel-Schlagworte: „Sichtschutz“

Sichtschutz gegen Blicke von oben

Minibild-Sichtschutz-von-oben

Oben ohne auf der Terrasse liegen und sich sonnen. Nette Idee, aber die meisten würden sich beobachtet fühlen vor allem, wenn Fenster in höheren Etagen der Nachbargebäude zum Garten hin ausgerichtet sind. Hier einen guten Sichtschutz zu schaffen ist schwierig und meist nur durch die Kombination mehrere Sichtschutz-Möglichkeiten zu erreichen. (Wer sich dazu schlau machen möchte kann ja noch mal in unseren Beitrag: Sichtschutz wo brauche ich ihn wirklich schauen)

Sichtschutz gegen Blicke von oben ist ein Stück weit auch immer Sonnenschutz. Das kann aber gewünscht sein und lässt sich gut kombinieren. Wir haben in unserem Archiv folgende Bilder gefunden.

Immergrüner Sichtschutz

BlätterkranzIn unserer Sichtschutz-Reihe geht es diesmal um Sichtschutz aus geschnittenen Hecken. Für dauerhaften Sichtschutz sind nur immergrüne, mindestens 2 m hohe und gut wachsende Heckenpflanzen interessant. Die Auswahl an Pflanzen, die diese Kriterien erfüllen ist überschaubar, allerdings weisen manche Arten sehr viele unterschiedliche Sorten auf. Diese Feinheiten werden wir in unserem Beitrag nicht behandeln, das würde den Rahmen sprengen. Wir möchten euch hier die Entscheidung für eine Heckenpflanzenart erleichtern und haben dazu hier eine Tabelle zum Download erstellt.

Bambus

Sichtschutz mit Zusatz-Funktion

Minibild-Sichtschutz-4

Bisher haben wir in unserer Reihe zum Sichtschutz folgende Themen behandelt: Wo brauche ich Sichtschutz? Wie blickdicht kann Sichtschutz sein? Welche Materialien eignen sich für Sichtschutz? Dieses mal wollen wir euch einige Beispiele zeigen, bei denen der Sichtschutz einen zweiten Zweck erfüllt.

Die Anforderungen an einen Garten sind oft vielfältig. Neben Erholung, Entspannung und Spiel wird der Garten meist auch als Lagerraum für Holz, Müll, Fahrräder u.ä. gebraucht. All diese Anforderungen im Garten unterzubringen ist manchmal schwierig. Die Lösungen sind nicht immer ansehnlich und sie nehmen Platz im Garten weg. Wenn der Sichtschutz als Lagerraum gestaltet wird oder gleichzeitig Spielfläche bietet gewinnt man Raum zurück. Gerade in kleinen Gärten ist es sinnvoll, wenn Funktionen zusammengefasst werden. Folgende ideenreiche Doppelnutzungen haben wir gefunden.

Sichtschutz: Materialien

Bemalte Holzwand

In unserer Reihe zu Sichtschutz im Garten machen wir uns dieses mal Gedanken zu den möglichen Materialen, aus denen der Sichtschutz gebaut werden kann. Die wesentlichste Eigenschaft, die alle Materialien erfüllen müssen, ist dabei sicher die Wetterbeständigkeit. Wind, Regen und Sonne sollten die Materialien über mehrere Jahre aushalten können, ohne an Stabilität oder Ästetik zu verlieren. Allerdings braucht jeder Sichtschutz materialgerecht Pflege, wenn er lange funktionieren soll.

Sichtschutz: Wie blickdicht kann er sein.

Sichtschutzwand

Vor einigen Wochen haben wir beschrieben, wo man Sichtschutz im Garten benötigt. In diesem Beitrag geht es nun darum wie blickdicht der Sichtschutz sein kann. Einerseits möchte man sich damit vor Einblicken anderer in den eigenen Garten schützen und unschöne Aussichten verbergen, andererseits möchte man stellenweise vielleicht auch schöne Ausblicke erhalten. Für diese unterschiedlichen Situationen können 2 Arten von Sichtschutz angewendet werden: blickdichter oder transparenter.

Sichtschutz: Wo brauche ich ihn wirklich?

Liegestuhl in der Sonne

Auf meiner Liege ausgestreckt lausche ich den Geräuschen der Umgebung und male ich mir im Kopf die Szenerie nach, die ich höre. Ich bin froh, dass mich niemand sehen und ansprechen kann. Hinter meinem Sichtschutz verborgen kann ich ungestört bleiben.

Den privaten Bereich in Garten zu wahren ist ein wichtiges Thema bei der Gestaltung. Mit Hilfe von Mauern, Sichtschutz-Zäunen oder immergrünen Hecken kann man sich vor Einblicken schützen. Gerade in Gebieten mit dichter Bebauung nimmt das Thema Sichtschutz einen breiten Raum ein. Wir werden uns mit dem Thema in verschiedenen Beiträgen und Beispielen beschäftigen.

Die erst Frage die ich mir stellen muss ist:

Eine Leine im Garten

Minibild Leine

Im Garten können Leinen, Seilen, Schüren, Kordeln oder Spanngurte vielfältig eingesetzt und genutzt werden.

Viele denken sicher erst mal an Wäsche, die man zum Trocknen oder Lüften dort aufhängen kann. Eine Leine, die geplant im Garten eingebaut wird kann aber nicht nur gelegentlich Wäsche trocknen sondern auch in anderem Sinne praktisch, gestalterisch oder dekorativ sein. Wichtig ist dabei, für eine gute Befestigung der Leine zu sorgen. Pfosten müssen im Boden verankert werden, Haken sollten die Zugkraft der Leinen halten und Gehölze kann man erst als Befestigung benutzen, wenn sie gut eingewachsen und kräftig genug sind.

Wir haben hier einige unsere Ideen skizziert.

Kinderecken verstecken

Kinder unterm RegenschirmDas Spielhaus der Kinder ist schön anzusehen, gar nicht schön ist aber die Unordnung drumherum. Überall liegt Spielzeug, Sachen wurden zusammengetragen und weitläufig um das Spielhaus verteilt. Wenn Kinder im Garten spielen hinterlassen sie oft „Chaos“. Vieles wird zum Spielen hervor geholt aber nicht wieder weggeräumt. Abends schaut man dann auf die Unordnung und zitiert entweder die (oft maulenden) Kinder herbei um Ordnung zu schaffen oder man räumt selber auf. Würde das ganze Zeug von der Terrasse aus nicht zu sehen sein könnte man es einfach liegen lassen.